Grundbegriffe für Sicherheits- und Risikobetrachtungen : Common Safety Methods - Teil 2

Bosse, Gunnar GND

In dem in Deine Bahn 12/2013, Seite 18ff veröffentlichten ersten Teil dieses Beitrags wurde zunächst der Begriff „Risiko“ definiert. In diesem zweiten Teil wird intensiver auf den Begriff „Gefährdung“ eingegangen und beschrieben, welche Bedeutung er für die Risiko- und Sicherheitsanalyseprozesse besitzt. Anschließend werden die Unterschiede zu den Begriffen „Unfall“ und „Fehler/ Ausfall“ herausgearbeitet. Im Hinblick auf eine systematische Identifikation der Gefährdungen wird der Zusammenhang zwischen „Gefährdung“ und „Funktion“ hergestellt. Die Bezüge des sich daraus bei Risiko- und Sicherheitsbetrachtungen ergebenden Verfahrens zur CSM-Verordnung und des damit verbundenen Vorgehens werden dargestellt.

Cite

Citation style:

Bosse, Gunnar: Grundbegriffe für Sicherheits- und Risikobetrachtungen. Common Safety Methods - Teil 2. Berlin 2014. Bahn Fachverlag GmbH.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

show details

Rights

License Holder: Bahn Fachverlag GmbH

Use and reproduction:
All rights reserved

Export