Förderung alltäglicher diagnostischer Kompetenzen durch die Lernstrategien: Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines Blended Learning-Trainings für angehende Lehrkräfte

Scaramussa-Richter, Adriana Cristina

Im Rahmen einer quasi-experimentellen Feldstudie mit insgesamt N = 178 wurde ein Blended-Learning Training zum Aufbau alltäglicher diagnostischer Kompetenzen angehender Lehrkräfte im Bereich der Lernstrategien konzipiert, erprobt und hinsichtlich seiner Akzeptanz und Wirksamkeit beforscht. In einer formativen Evaluation zur Akzeptanz und Trainingsoptimierung nahmen 24 Studierenden der TU Braunschweig und 25 Studierenden der Universität Bremen teil. Für die summative Evaluation zur Wirksamkeit des computergestützten Trainings wurden mittels Prä-Post-Messungen mit Fragebögen und Ratingskalen Studierenden einer Experimentalgruppe (N = 91) und einer Kontrollgruppe (N = 38) befragt. Während die Experimentalgruppe am Blended-Learning Training teilnahm, besuchte die Kontrollgruppe ein herkömmliches Präsenzseminar. Insgesamt akzeptierten die Studierenden das Blended-Learning Training maßgebend. Es fanden sich erste Hinweise auf die Wirksamkeit des Trainings. So wurden Unterschiede in der Diagnose von Lernstrategien im Bereich Oberflächlich Bearbeiten gefunden. Ein signifikanter positiver Trainingseffekt beim Gebrauch von metakognitiven Strategien bei der Experimentalgruppe wurde ebenfalls festgestellt.

Within the framework of a quasi-experimental field study with a total of N = 178, a blended-learning training was conceived, tested and researched with regard to its acceptance and effectiveness for the development of everyday diagnostic competences of prospective teachers in the field of learning strategies. 24 students from TU Braunschweig and 25 students from the University of Bremen took part in a formative evaluation on acceptance and training optimization. For the summative evaluation of the effectiveness of the computer-aided training, students of an experimental group (N = 91) and a control group (N = 38) were interviewed using pre-post measurements with questionnaires and rating scales. While the experimental group took part in blended learning training, the control group participated in a conventional classroom seminar. Overall, the students accepted the blended learning training decisively. The first indicators of the effectiveness of the training were found. Differences were detected in the diagnosis of learning strategies in the area of superficial processing. A significant positive training effect in the use of metacognitive strategies in the experimental group was also identified.

Cite

Citation style:

Scaramussa-Richter, Adriana: Förderung alltäglicher diagnostischer Kompetenzen durch die Lernstrategien: Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines Blended Learning-Trainings für angehende Lehrkräfte. 2019.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

show details

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export