Flora der historischen Parkanlagen Celles unter besonderer Berücksichtigung von Tulipa sylvestris L.

Kaiser, Thomas; Müller, Kim Ivy

In den historischen Parkanlagen Celles wurden 31 bedeutsame wild wachsende Pflanzenarten festgestellt, die sich ohne Tulipa sylvestris auf 1.056 Wuchsorte verteilen. Die mit weitem Abstand häufigste Sippe ist Tulipa sylvestris, deren Bestand mit 8.325.000 Exemplaren das größte Vorkom-men Niedersachsens darstellt. Die zweit häufigste Art ist Corydalis solida. Es folgen Gagea pratensis und Poa bulbosa. Nur knapp 0,4 % der Pflanzen von Tulipa sylvestris kommen zur Blüte. Ein Nährstoffmangel erklärt die geringe Zahl blühender Pflanzen nicht. Wärmebegünstigte Mikroklimate fördern die Blühfreudigkeit. In sehr dichten Beständen ist der Blütenanteil besonders gering. Am blühfreudigsten sind die Tulpen in Rabatten. Offensichtlich führen auf den Rasen fehlende Bodenstörungen dazu, dass sich die Tulpen intensiv vegetativ vermehren, wodurch den Pflanzen die Kraft entzogen wird zu blühen.

The historical gardens of Celle are settled by 31 significant wild flowers. Without Tulipa sylvestris they spread to 1.056 growing areas. The most frequent species is Tulipa sylvestris. There are 8.325.000 plants of this species. This ist the biggest occurence of Lower Saxony. The next fre-quent species are Corydalis solida, Gagea pratensis and Poa bulbosa. Almost 0,4 percent of the Tulipa sylvestris plants are flowering. A nutrient-deficient is not the reason why. Warm micro climates promote the flowering. Narrow stands give only little flowers. The most flowers appear in flower beds. No disturbance at lawns causes that the tulip breeds vegetatively so that the plants have not enough power to flourish.

Cite

Citation style:

Kaiser, Thomas / Müller, Kim: Flora der historischen Parkanlagen Celles unter besonderer Berücksichtigung von Tulipa sylvestris L.. Braunschweig 2019.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

show details

Rights

Use and reproduction:

Export