Training zur Aufgabenkultur - Aufgaben systematisch auswählen, überarbeiten und reflektiert einsetzen können

Damnik, Gregor ORCID; Körndle, Hermann; Narciss, Susanne ORCID

Lernaufgaben eignen sich, wenn sie systematisch ausgewählt und reflektiert eingesetzt werden, hervorragend dazu, Lernende zu einer aktiven und konstruktiven Auseinandersetzung mit den Lehrinhalten anzuregen (Brophy, 2000; Lipowsky, 2009). Wie Aufgaben jedoch effektiv im Unterricht genutzt werden können, lernen Lehrkräfte während ihrer eigenen Ausbildung selten (Leuders, 2015). Der folgende Beitrag beschreibt die Entwicklung und Evaluation eines Trainings zur Aufgabenkultur, mit dem Lehramtsstudierende notwendige Kompetenzen für die systematische Auswahl, Überarbeitung und den reflektierten Einsatz von Lernaufgaben erwerben können. Die Evaluationsergebnisse belegen, dass Lehramtsstudierende mit Hilfe des Trainings nicht nur theoretisches Wissen, sondern anwendungsbereite Kompetenzen erwerben können und das Training insgesamt sehr positiv beurteilen.

Zitieren

Zitierform:

Damnik, Gregor / Körndle, Hermann / Narciss, Susanne: Training zur Aufgabenkultur - Aufgaben systematisch auswählen, überarbeiten und reflektiert einsetzen können. Braunschweig 2019.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export