Mineralische Düngung

Uppenkamp, Norbert

Die Behältervolumina bei Zentrifugal-Anbaustreuern haben mit etwa 4000 l ein Maximum erreicht. Methoden der Kombination von Saat und Düngung sowie Verfahren zur Düngerablage im Boden sind in der Entwicklung. GPS-gesteuerte Schaltungen zur Verbesserung der Verteilgenauigkeit werden in großem Umfang in die Praxis eingeführt. Durch schnelle und komfortable Information des Anwenders sowie durch automatisierte oder deutlich vereinfachte Überprüfung des Streubildes soll das technisch Mögliche auch im Praxiseinsatz umgesetzt werden. Durch Integration der Mineraldüngung in Managementsysteme wird die Effizienz des Gesamtprozesses erhöht.

With about 4000 l the container volume of tractor mounted centrifugal fertilizer spreaders reached a maximum. Methods to combine sowing with fertilizing and processes for a fertilizer placement in the soil are in development. GPS-controlled schematics for an optimized distribution accuracy are introduced into practice on a large scale. By fast and convenient informing of the operator and by automated or significantly simplified inspection of the spread pattern, the technically possible should be put into practice. Furthermore the efficiency of the entire process is increased by integration of fertilizing in management-systems.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Uppenkamp, Norbert: Mineralische Düngung. Braunschweig 2017.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export