Demokratisierter Leichtbau

Dilger, Klaus

Stetig gestiegene Anforderungen hinsichtlich Komfort, Sicherheit und Fahrdynamik haben lange Zeit zu einem ansteigenden Fahrzeuggewicht bei Modellwechseln innerhalb eines Fahrzeugsegments geführt. Dieser Trend konnte erst vor wenigen Jahren durch den intensiven Einsatz von Leichtbauwerkstoffen (Leichtmetalle, höchstfeste Stähle, faserverstärkte Kunststoffe) gestoppt und in eine aktuell stagnierende bzw. leicht abnehmende Gewichtstendenz bei Fahrzeugen mit konventionellen Antrieben überführt werden. Diese Tendenz und der damit verbundene Fokus auf das Forschungsgebiet Leichtbau ist speziell beim Einsatz alternativer Antriebssysteme und vor dem Hintergrund des in der deutschen Automobilindustrie erreichten Standards an Qualität, Ökologie und Wirtschaftlichkeit zu schärfen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Dilger, Klaus: Demokratisierter Leichtbau.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export