Zur Ruderal- und Saumvegetation des Luxemburger Gutlandes / Dietmar Brandes

Brandes, Dietmar

Die Ruderal- und Saumvegetation des Luxemburger Gutlandes zeigt deutlich die Grenzlage Luxemburgs zwischen West- und Mitteleuropa: Einerseits ist die frostempfindliche Mauervegetation der Klasse Parietarietea judaicae vergleichsweise gut entwickelt, andererseits sind Arction- und Onopordion-Gesellschaften relativ selten und oft nur fragmentarisch entwickelt. Mit pflanzensoziologischen Aufnahmen werden die folgenden Assoziationen belegt: Cymbalarietum muralis, Ccntranthetum rubri, Asplenietum trichomano-rutae-murariac, Poo-Saxifragetum tridactylitis, Lamio-Ballotetum foetidae, Bromo-Erigerontetum, Sagino-Bryetum argentei, Polygono-Matricarietum discoidcae, Arrhenatherctum elatioris, Urtico-Aegopodietum, Dipsacetum pilosi, Aegopodio-Petasitetum hybridi, Urtico-Cruciatetum laevipis, Heracleo-Sambucetum ebuli.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Brandes, Dietmar: Zur Ruderal- und Saumvegetation des Luxemburger Gutlandes / Dietmar Brandes.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export