Zur Berücksichtigung von Vorgängen im Mikrobereich kristalliner Werkstoffe bei der Entwicklung von Stoffmodellen

Steck, Elmar

Das makroskopische Verhalten kristalliner Werkstoffe bei mechanischer oder thermischer Belastung wird von Vorgängen im Mikrobereich das Materials bestimmt. Der stochastische Charakter dieser Vorgänge kann durch die Modellierung als stochastischer Prozeß erfaßt werden, der auf Markov-Ketten führt. Mit Hilfe einer Kombination von Modellen auf der Basis der Molekulardynamik und der zellulären Automaten erscheint es möglich, die Bildung innerer Strukturen während der Verformungsvorgänge, die das makroskopische Verhalten wesentlich beeinflussen, numerisch zu simulieren.

The macroscopic behaviour of cristalline materials under mechanical or thermal loadings is determined by processes in the micro-region of the material. The stochastical character of these mechanisms can be considered by modelling them as stochastic processes which result in Markovchains. By a combination of models on the basis of molecular dynamics and cellular automata it seems possible to simulate numerically the formation of internal structures during the deformation processes which influence the macroscopical behaviour substantially.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Steck, Elmar: Zur Berücksichtigung von Vorgängen im Mikrobereich kristalliner Werkstoffe bei der Entwicklung von Stoffmodellen.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export