Conception et réalisation d'un appareil de désaimantation par champs alternatifs et son utilisation dans les études paleomagnétiques

Seguin, Maurice K.

Dieser Aufsatz behandelt Entwurf, Konstruktion, Kenndaten und Betrieb eines Apparates zur Entmagnetisierung mittels Wechselfeldern. Parameter von Solenoiden mit innerem Halbmesser von 12,0 bis 22,2 cm weisen darauf hin, daß Wechselfelder von einigen Tausend Orsted zu erreichen sind mit Benutzung von Leitern großen Querschnitts, weil für die Konstruktion solcher Solenoide der Ohmsche Widerstand maßgebend ist. Gleichförmigkeit des Feldes, Kerngröße, die entwickelte Hochspannung und Temperaturanstieg begrenzen die Möglichkeit der Parameterwahl und erschweren die technische Lösung. Ausführlich wird beschrieben ein Solenoid mit 12,0 cm Kern, das Wechselfelder mit Spitzenwerten von 2000 Orsted entwickeln kann. Dieses Solenoid ermöglicht die Untersuchung von bestimmter Fossilmagnetisierung in Gesteinen mittels zweier Autotransformatoren, die eine Abminderung des Wechselfeldes erlauben. Der Durchmesser des Solenoidkernes ist groß genug, um das Einsetzen einer Kippeinrichtung zu gestatten, die allgemein benutzt wird, um die Orientation der Gesteinsprobe zu ändern und dadurch die remanente anhysteretische Magnetisierung zu verhindern. Die Einzelteile des Entmagnetisierungsapparates werden der Reihe nach besprochen.

This paper deals with the conception, construction, characteristics and operation of an alternating field demagnetizing unit. The parameters of solenoids having internal diameters ranging from 4.7 to 8.7 inches (12,0 to 22,2 cm) show that, in order to obtain alternating fields of some thousands of Orsted, it is necessary to use a conducting wire having a large section because the resistance is the main factor influencing the construction of such solenoids. The uniformity of the field, the size of the core, the high tension created and the increase in temperature narrow the range for the choice of these parameters and increase the technical difficulties in their construction. A solenoid (core = 12,0 cm) capable of creating altemating fields of 2000 Orsted (peak to peak) is described in detail. With the help of two autotransformers allowing a decrease of the alternating field, this solenoid is used to study paleomagnetic properties of rocks and the behaviour (experimental psychology) of small animals (Bartley white rats, baby rabbits and cats) in alternating fields of relatively high intensity. The diameter of the solenoid core is sufficiently large to allow the insertion of a tumbler used to change the orientation of the rock sample in order to minimize the acquisition of anhysteretic remanent magnetisation. The essential parts of the demagnetizing apparatus are investigated one after the other.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Seguin, Maurice K.: Conception et réalisation d'un appareil de désaimantation par champs alternatifs et son utilisation dans les études paleomagnétiques.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export