Conception et construction d'un four électrique de désaimantation des roches

Seguin, M.K.

In diesem Artikel werden die Entwicklung, die Konstruktion und die Eigenschaften, sowie die Betriebsergebnisse eines elektrischen Ofens von 12,7 cm inneren Durchmessers und 62 cm Länge behandelt. Die Achse des Ofens ist horizontal. Der Ofen kann ein Dutzend zylindrischer Proben vom Durchmesser 2,5 cm und der Höhe 2,1 cm oder Würfel einer Kantenlänge von 2,1 cm aufnehmen. Diese Proben sind einem schwachen magnetischen Feld mit der Intensität einiger Gamma ausgesetzt. Die Temperatur des Ofens wird automatisch geregelt; der Einfluß des magnetischen Feldes wird durch ein System Helmholtzscher Spulen ausgeschaltet. Es werden die verschiedenen nicht-magnetischen Materiale die beim Bau des Ofens verwendet wurden angegeben und die Methoden der thermischen Entmagnetisierung in den palaeomagnetischen Studien beschrieben.

This paper deals with the conception, construction, characteristics and performance of an electric oven having 12,7 cm in diameter, 62 cm in length and the axis of which is oriented horizontally. The oven can accomodate a dozen of cylindrical (diameter: 7,5 cm, length: 2,2 cm) or cubic width: 2,5 cm) specimens in a magnetic field of very weak intensity (of the order of 0 to 20 gammas). The temperature of the oven is automatically controlled and the earth's magnetic field is almost completely cancelled with a system of Helmholtz coils. The description of the different non-magnetic materials used in the construction of the oven is incorporated in the paper and the utilization of the oven as well as the techniques used in thermal demagnetization for paleomagnetic studies are discussed in detail.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Seguin, M.K.: Conception et construction d'un four électrique de désaimantation des roches.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export