Fire Risk Management Procedure for Valuable Contents in Historical Heritage Buildings

Giusti, Tommaso

Diese Arbeit hat zum Ziel, ein Risikomanagementverfahren bereitzustellen, um den Brandschutz in Bezug auf wertvolle Inhalte in historischen Gebäuden zu verbessern. Es gibt keine speziellen italienischen Normen oder Gesetze, die den Schutz des Gebäudes und Inhalts zum vorrangigen Ziel haben. Trotzdem sind die Manager von historischen Gebäuden dafür verantwortlich, die im Gebäude befindlichen wertvollen Inhalte zu schützen. Das vorgeschlagene Verfahren ist im Kern in zwei Teile gegliedert: 1. Risikobewertung; 2. Risikobehandlung. In der Phase der Risikobewertung mittels einer hierarchischen Analyse- und Bewertungsmethode werden die Schwachstellen des Inhaltsschutzes ermittelt, die sowohl von strukturellen Merkmalen des Gebäudes als auch von Managementstrategien abhängen. Die hierarchische Struktur besteht aus vier Stufen: 1. Gesamtzielsetzung; 2. Schutzziele (Evakuierung, wirksame Löscharbeiten, Verhinderung der Feuer- und Rauchausbreitung); 3. Eigenschaften (technische Anlagen, Rettungswege, Konstruktion, Gebäudehöhe, vertikale Verbindungen, Kontext); 4. Faktoren (insgesamt 15 Faktoren). Um zuverlässige Daten in die hierarchische Methode einzubringen, wurden Expertenmeinungen mittels einer in Italien durchgeführten 'Delphi-Methode' erhoben. Die Gruppe der Experten wurde in dieser Forschungsarbeit aus Akademikern, Feuerwehrmänner und in der Verwaltung historischer Gebäude tätigen Technikern ausgewählt. Die Delphi-Methode wurde an italienischen Verhältnissen kalibriert. Die Ergebnisse wurden in der Berechnung der hierarchischen Struktur verwendet, und eine Sensitivitätsanalyse wurde durchgeführt, um die Zuverlässigkeit der Methode zu überprüfen. In der Risikobehandlungsphase wird eine Strategie vorgeschlagen, um die optimale Kombination von Maßnahmen zur Verringerung des Brandrisikos für wichtige Inhalte auszuwählen. Das Verfahren empfiehlt dem Anwender Kombinationen von Maßnahmen, um spezifische Risikoindizes durch gezielte Strategien und Interventionen im Gebäude zu verringern. Das Verfahren wurde auf zwei verschiedene historische Gebäude angewendet, um die erhaltenen Ergebnisse mit den Erwartungen der Anwender zu vergleichen.

This dissertation has the goal to provide a risk management procedure in order to improve fire protection of Valuable Contents contained in Historical Heritage Buildings. No specific Italian code or law has the protection of the building and its contents as primary goal. However, managers of historical buildings are responsible for the Valuable Contents inside the building. The core of the procedure is structured in two parts: 1.Risk Assessment; 2.Risk Treatment. In the Risk Assessment phase, by means of a hierarchical risk analysis and evaluation method, the weak points in contents protection due to both building features and management strategies are determined. The hierarchy structure is composed by 4 different levels: 1 - Policy (target of the procedure); 2 - Objectives (evacuation, fire brigade effectiveness, fire and smoke spread); 3 - Characteristics (technical installations, egress paths, structure, height, vertical connections, context); 4 - Factors (a total of 15 factors). To feed the hierarchy structure with reliable data, expert judgments have been collected making use of a Delphi Method performed in Italy. The expert panel for this research has been selected among Italian academics, fire brigades and technicians involved in the management of historical buildings. The Delphi Method has been calibrated at the Italian situation. The results have been used in the risk hierarchy calculation, and a sensitivity analysis has been conducted to test the reliability of the structure. In the Risk Treatment phase, a strategy is proposed to choose the optimal set of mitigation measures to reduce the fire risk for Valuable Contents. The procedure suggests to the user sets of coherent measures to mitigate specific risk indexes by means of management strategies and interventions on building. The procedure has been applied to two different historical buildings in order to compare outputs from the procedure with the expectations.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Giusti, Tommaso: Fire Risk Management Procedure for Valuable Contents in Historical Heritage Buildings. 2012.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export