Treiber und Hürden der Einführung von Shared Service Centern in der Verwaltungs-IT

Hoberg, Patrick; Krcmar, Helmut

Der öffentliche Sektor steht dem Konzept eines partnerschaftlich von öffentlicher Hand und privaten Dienstleistern betriebenen Shared Service Centers (SSC) im IT-Bereich trotz steigenden Kosten- und Leistungsdrucks und dem Erfordernis einer verstärkten Service- und Kundenorientierung zurückhaltend gegenüber. Bisher fehlt ein zusammenhängendes Bild der Einflussfaktoren auf die Entscheidung zur Einführung eines SSC in der öffentlichen Verwaltung. Auf Basis der Adoptions- und Diffusionsforschung wird ein konzeptuelles Forschungsmodell entwickelt, welches Treiber und Hürden der Adoptionsentscheidung abbildet. Das Modell unterscheidet zwischen organisations-, innovations- und umgebungspezifischen Faktoren. Es legt die Grundlage für eine zukünftige empirisch-quantitative Untersuchung.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Hoberg, Patrick / Krcmar, Helmut: Treiber und Hürden der Einführung von Shared Service Centern in der Verwaltungs-IT. Braunschweig 2012. Institut für Wirtschaftsinformatik.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export