Berechnung der aerodynamischen Beiwerte von Tragflügeln endlicher Spannweite in Bodennähe

Gersten, Klaus

Die bekannten Verfahren zur Berechnung der Auftriebsverteilung von Tragflügeln endlicher Spannweite im unbegrenzten Raum werden auf Tragflügel in Bodennähe erweitert. Dabei wird der Bodeneinfluß durch das Spiegelungsprinzip erfaßt. Die bisher in der Tragflügeltheorie benutzten Wirbelmodelle erfordern die Beschränkung auf kleine Anstellwinkel (lineare Theorie). Bei Annäherung an den Boden nimmt der Auftrieb sowohl bei festem Anstellwinkel als auch bei festem Klappenwinkel zu, der induzierte Widerstand bei festem Auftrieb nimmt dagegen ab. Der aerodynamische Neutralpunkt rückt nach hinten (stabilisierend). An Hand von Beispielrechnungen wird der Einfluß von Bodenabstand, Seitenverhältnis und Pfeilung auf den Bodeneffekt ermittelt.

The well-known methods for calculating the lift distribution on wings of finite aspect ratio in an unbounded flow field are extended for wings near the ground. The ground effect is taken into account by the reflection method. The vortex models used till now in the wing theories require a restriction to small angles of attack (linear theory). Approaching to the ground the lift increases for a constant angle of attack as well as for a constant flap angle, the induced drag, however, decreases at constant lift. The aerodynamic centre is displaced backwards (stabilizing). By means of calculated examples the dependence of the ground effect on the height above ground, the aspect ratio and the angle of sweep is determined.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Gersten, Klaus: Berechnung der aerodynamischen Beiwerte von Tragflügeln endlicher Spannweite in Bodennähe.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export