Verminderung des Ammoniumgehaltes durch Gaswäsche bei der Biomethanisierung organisch hochbelasteter Rest- und Abfallstoffe

Michaelsen, Thomas; Kloss, Rolf; Elektronisch veröffentlicht 2012

Voraussetzung für eine stabile Biomethanisierung vieler organisch hochbelasteter 'Rest- und Abfallstoffe ist die Elimtinierung von überschüssigem Ammoniak. Dies wurde bei der Faulung von Dickschlempe durch eine Gasumwälzung, die mit einer Gaswäsche über Säure kombiniert war, erreicht. Auf diese Weise wurde Ammoniak gestrippt urid chemisch gebunden. Gleichzeitig wurde dadurch der Reaktorinha1t schonend umgewälzt.

A requirement für a stable bio-methanization of organically ighly loaded residual and refuse matter is the elimination of undesired ammonia. With residues of centrifuged stillage this was attained by gas recycling including gas washing with acid. In this way ammonia was stripped and chemically absorbed. At the same time, the reactor content was moved gently.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Michaelsen, Thomas / Kloss, Rolf / 2012, Elektronisch: Verminderung des Ammoniumgehaltes durch Gaswäsche bei der Biomethanisierung organisch hochbelasteter Rest- und Abfallstoffe. Braunschweig 1987.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export