Validierung eines semi-quantitativen Ansatzes zur Risikobeurteilung in der Eisenbahntechnik

Bepperling, Sonja-Lara

Die allgemein gehaltenen Vorgaben der europäischen Normen (CENELEC) und der zukünftigen europäischen Gesetzgebung (ERA Recommendation) wurden produktspezifisch angepasst und zur Anwendung einer verbesserten und verfeinerten Methodik zur Risikobeurteilung unter dem Produktnamen ‚BP-Risk’ erarbeitet. Die vorliegende Arbeit beschreibt die Erarbeitung einer adäquaten Systemdefinition, auf deren Grundlage das Verfahren BP-Risk angewendet werden soll. Darauf aufbauend wird die Konstruktion von BP-Risk als semi-quantitatives Verfahren detailliert vorgestellt. Alle Annahmen, Modelle und Bewertungskriterien werden dabei offengelegt. Insofern besitzt BP-Risk (im Gegensatz zu den klassischen Methoden) nachweisbare Eigenschaften, was bedeutet, dass ein systematischer Verfahrensnachweis geführt werden kann, da die Methode nachvollziehbar und transparent konstruiert wurde. Die Kalibrierung der Methode erfolgt anhand eines neuen europäischen Risikoakzeptanzkriteriums, das in der zukünftigen europäischen Gesetzgebung (CSM Recommendation) verankert sein wird. Die Validierung von BP-Risk besteht aus der Nachweisführung bezüglich europäisch gültiger Anforderungen für Risikobeurteilungsmethoden. Zusätzlich wird BP-Risk für einen neuen Anwendungsfall aus dem Eisenbahnbereich eingesetzt und zeigt somit seine praktische Eignung zur Ableitung von gültigen Sicherheitsanforderungen. Dieses Dissertationsprojekt liefert den Nachweis, dass BP-Risk korrekt konstruiert ist und gültige Ergebnisse ableitet. BP-Risk ist unter Beibehaltung einer soliden Konstruktion anwenderfreundlich gestaltet. Als semi-quantitativer Ansatz ist BP-Risk einer der ersten begründeten und praktikablen Methoden, die als explizite Risikoanalyse die europäischen Anforderungen erfüllt. Durch die Möglichkeit, die Methodik an spezielle Anwendungsbereiche anzupassen, besitzt BP-Risk das Potential, eine einheitliche Sicherheitsmethode für die gesamte Eisenbahntechnik zu werden.

The generic specifications of European standards (CENELEC) and of the oncoming European law (ERA Recommendation) were adapted to create an improved and sophisticated methodology for risk assessments. This approach, labeled as ‘BP-Risk’, was already acknowledged by Siemens Corporate Technology (CT) and by the German Federal Railway Authority (EBA). The thesis at hand describes the formulation of an adequate system definition, which is the basis for applying the BP-Risk method. Thereupon, the construction of BP-Risk as a semi-quantitative approach is presented and all the assumptions, models and design criteria are revealed. Insofar, BP-Risk features traceable properties, allowing a systematic verification of the process, since the method is comprehensibly and transparently constructed. The calibration of the method is carried out with a new European risk acceptance criterion, which will be part of the oncoming European law (CSM Recommendation). Subsequently, the validation of BP-Risk comprises the verification in terms of European criteria for risk assessment methods. In addition, BP-Risk is used for a new railway application to demonstrate its ability to derive valid safety requirements. This dissertation confirms that BP-Risk is appropriately constructed and that it derives valid results. BP-Risk is user-friendly designed by retaining a solid construction. As a semi-quantitative approach, BP-Risk is one of the first justified and feasible methods, which fulfills the European requirements for explicit risk analysis. Having the potential to adjust the approach to specific application areas, BP-Risk has the potential to become a common safety method for the entire field of railway technology.

Zitieren

Zitierform:

Bepperling, Sonja-Lara: Validierung eines semi-quantitativen Ansatzes zur Risikobeurteilung in der Eisenbahntechnik. 2008.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export