Algebraic 3D Reconstruction of Planetary Nebulae. - (Technical Report / Computer Graphics Lab, TU Braunschweig ; 2008-6-7)

Aja Fernandez, Juan; Wenger, Stephan; Morisset, Christophe; Magnor, Marcus

Weit entfernte astrophysikalische Objekte wie planetarische Nebel sind der Beobachtung in der Regel nur aus einem einzelnen Blickwinkel zugänglich. Unter Annahme einer zylindersymmetrischen Geometrie lassen sich dennoch mit tomographischen Verfahren 3D-Modelle solcher Objekte erzeugen. Kleinere Abweichungen von der Zylindersymmetrie lassen sich mittels heuristischer Methoden im Modell ergänzen, die entstehenden 3D-Modelle sind jedoch im Allgemeinen nicht mehr eindeutig. Mittels Volume Rendering werden die entstandenen Modelle visualisiert.

Distant astrophysical objects like planetary nebulae can normally only be observed from a single point of view. Assuming a cylindrically symmetric geometry, one can nevertheless create 3D models of those objects using tomographical methods. Small deviations from axial symmetry can be corrected by means of heuristic processes, though the arising 3D models are, in general, no longer unambiguously defined. Making use of Volume Rendering techniques, the created models are then visualized.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Aja Fernandez, Juan / Wenger, Stephan / Morisset, Christophe / et al: Algebraic 3D Reconstruction of Planetary Nebulae. - (Technical Report / Computer Graphics Lab, TU Braunschweig ; 2008-6-7).

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export