Lerntransfer in der beruflichen Weiterbildung : Entwicklung und Überprüfung eines Weiterbildungskonzepts zur Förderung von Leitungshandeln im mittleren Management in stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens

Sander, Ortrud

Berufliche Weiterbildung wird daran gemessen, in welchem Maß gelernte Inhalte in das Anwendungsfeld transferiert werden und dort zu Effekten führen. Vor allem Entscheidungen als gezielte Handlungen von Führungskräften verknüpfen individuelles Handeln und Organisation führen zu mehr oder weniger intendierten Effekten. Entscheidungsfelder werden daher aus systemischer Perspektive als prozesshaft und komplex aufgefasst. Das Weiterbildungskonzept für Führungskräfte im mittleren Management in der Pflege basiert auf Annahmen der konstruktivistischen Erwachsenenbildung, ergänzt durch handlungstheoretische Annahmen. Beide Ansätze ermöglichen es, die Vernetztheit von individuellem und organisationalem Lernen zu berücksichtigen. Sie fundieren den Aufbau führungsrelevanten Handlungswissens und dessen Transfer in den beruflichen Alltag. Im Sinne zirkulärer Prozesse werden Erfahrungen, die im Zuge des Lerntransfers gewonnen werden, als praxisbezogene Informationen aufgefasst, die individuellen Lernprozesse erweitern. Zentral für die Förderung des Lerntransfers sind Praxisprojekte, mittels derer Handlungswissen unter realen Bedingungen im Anwendungsfeld umgesetzt werden. In der Evaluationsstudie wurde mittels eines Vorher-Nachher- Vergleichs in einer Treatment- und einer Kontrollgruppe untersucht, ob sich durch die Implementierung der Lehrgangskonzeption bei der Treatmentgruppe Effekte nachweisen lassen, die als Folge der Lehrgangskonzeption interpretiert werden können.

Professional further education is measured by the standard of transferring the educational contents into the using-field and in getting effective results. First of all, decisions as objective actions of the managing staff, connect individual action and organisation and lead to more or less intended effects. So the fields of decision, from systemic perspective, are interpreted as processable and complexable. The further education concept for the nursing staff in middle management, is based on assumption of the constructivistic adult education, completed by theory of action. With both indications it is possible to consider the network between individual and organizational learning. They consider the structure of knowledge of action regarding the management and its transfer into the professional daily life. In the sense of circular processes, experiences learnt by the educational transfer, understood as practices-regarding information, will increase the individual educational processes. Practise-projects are centrally suitable for the promotion of the educational transfer, knowledge of action can be used in the using-field on real conditions. In the evaluation-study, by means of a pre-/posttest in a treatment- and a control-group, has been checked, if it will be possible to prove effects by implementing the training – conception into the treatment- group, interpreted as result of the training-conception.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Sander, Ortrud: Lerntransfer in der beruflichen Weiterbildung : Entwicklung und Überprüfung eines Weiterbildungskonzepts zur Förderung von Leitungshandeln im mittleren Management in stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export