B cell development in fetal liver and adult bone marrow

Düber, Sandra

In der vorliegenden Arbeit wurden verschiedene Aspekte der B- Zellentwicklung untersucht. Der erste Teil befasste sich mit der differentiellen Aktivierung von variablen Regionen der Immunglobulin leichte Kette-Loci für den Rekombinationsprozess. Die Aktivierung wurde in einer synchron differenzierenden Pro-B- Zelllinie durch Detektion von Keimbahntranskripten verfolgt. Differentielle Expression von Vkappa-Keimbahntranskripten von Vkappa-Familien proximal oder distal vom JCkappa-Cluster wurde beobachtet. Beide Cluster wurden jedoch etwa zur gleichen Zeit wie das JCkappa-Cluster zugänglich. In ähnlicher Weise wurden auch Vlambda und JClambda nahezu synchron aktiviert. Im Vergleich zum Kappa-Locus fand diese Aktivierung allerdings zu einem späteren Entwicklungsstadium statt. Der zweite Teil der Arbeit beschäftigte sich mit den Unterschieden in der B- Zellentwicklung zwischen fötaler Leber und dem adulten Knochenmark. B-Zellvorläufer der beiden hämatopoetischen Organe entwickeln sich offensichtlich zu unterschiedlichen reifen B- Zellsubpopulationen. Daher wurden die Genexpressionsprofile von frühen B-Zellvorläufern aus fötaler Leber und adultem Knochenmark mit Hilfe von Microarrays verglichen. Diese Analyse konnte bisherige Befunde bestätigen und weitere signifikante Unterschiede zwischen den beiden Populationen aufdecken. Im letzten Teil wurde ein neues Mausmodell mit induzierbarer Lymphozytenentwicklung etabliert. Dieses Modell soll weitere Einblicke in die unterschiedliche Ontogenese von B- Zellvorläufern aus fötaler Leber und adultem Knochenmark liefern.

In the present work different aspects of B cell development were investigated. The first part focused on differential activation of variable regions of the immunoglobulin light chain loci for the rearrangement process. Activation was monitored in a synchronously differentiating pro-B cell line by detection of germline transcripts. Differential expression of Vkappa germline transcripts from Vkappa families proximal or distal to the JCkappa cluster was observed. Nevertheless, both clusters opened roughly at the same time as the JCkappa cluster. Similarly, Vlambda and JClambda opened almost synchronously. However compared to the kappa locus, activation was found at a later developmental stage. The second part concerned differences in B cell ontogeny between fetal liver and adult bone marrow. B cell precursors from either hematopoietic sites obviously give rise to distinct mature B cell subpopulations. Therefore, the gene expression patterns of early B cell precursors from fetal liver and adult bone marrow were compared using microarrays. This analysis confirmed previous findings and revealed further significant differences between both populations. In the last part, a new mouse model with inducible lymphopoiesis was established, that should provide further insights into the different ontogeny between fetal liver and bone marrow derived B cell precursors.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Düber, Sandra: B cell development in fetal liver and adult bone marrow. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export