Zur Soziologie einiger Neophyten des insubrischen Gebietes

Brandes, Dietmar GND

Die insubrische Flora zeichnet sich durch einen großen Anteil von Neophyten aus, wobei insbesondere das Vorkommen zahlreicher ostasiatischer Sippen bemerkenswert ist. Da über die einzelnen Arten bislang nur wenig bekannt ist, wird das pflanzenphysiologische Verhalten von Ailanthus altissima, Artemisia verlotiorum, Buddleja davidii, Duchesnea indica, Erigeron karvinskianus und Impatiens balfourii untersucht.

The flora of Insubria (peroceanic southern foothills of the Swiss Alps) is marked by a high percentage of neophytes, whereby the appearance of numerous East Asian plants is especially remarkable. Because little was known about these species until recently the plant-sociological behaviour of Ailanthus altissima, Artemisia verlotiorum, Buddleja davidii, Duchesnea indica, Erigeron karvinskianus and Impatiens balfourii was investigated.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Brandes, Dietmar: Zur Soziologie einiger Neophyten des insubrischen Gebietes. Braunschweig . Institut für Botanik.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export