Biologische Effekte von Tyrosinkinase-Inhibitoren auf Papillomvirus transformierte Zellen

Baars, Sabine

Tumorvirologie - ein Forschungsgebiet, das zunehmend an Bedeutung gewinnt durch neue Erkenntnisse über den Zusammenhang von Virusinfektionen mit der Entstehung von Krebserkrankungen. Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit der Problematik der veränderten Tyrosinphosphorylierungs-Signale durch den Eingriff der Papillomviren in Signaltransduktionswege der Zelle. Deregulierte Signalweiterleitungen sind insbesondere in Tumorzellen zu finden und werden entweder durch Rezeptoramplifikationen oder konstitutive Aktivierung der Tyrosinkinase-Funktion von Rezeptoren ausgelöst. Anhand eines BPV-transformierten Mausmodell-Systems, das den frühen episomalen Infektionsstatus simuliert, und einer HPV 16 positiven humanen Zervixkarzinomzellinie konnte die selektive inhibitorische Wirkung synthetischer Tyrosinkinase-Inhibitoren (Tyrphostine) in bezug auf Zellwachstum und Papillomvirus-Transkription nachgewiesen werden, die im Zusammenhang steht mit einer veränderten Zusammensetzung des Transkriptionsfaktors AP-1. Weiterhin wurde eine Einleitung apoptotischer Prozesse gezeigt, die die Substanzklasse der Tyrphostine als erfolgsversprechende chemotherapeutisch anwendbare Substanzen kennzeichnet

Tumorvirology - a subject of investigation which gained more and more relevance when the association of viral infections with development of cancer diseases became clear. The work presented here deals with the difficulty of different tyrosine phosphorylation patterns induced by the binding of Papillomavirus oncoproteins to cellular regulatory proteins. Deregulated phosphorylation signalling is mainly found in tumorigenic cell lines caused by receptor amplification or constitutive activation of tyrosine kinase functions of surface receptors. The selective inhibitory action of synthetic tyrosine kinase inhibitors (tyrphostins) is shown for the BPV-transformed mouse model system which mimicks the early infection stage of papillomaviruses and for an HPV 16 positive human cervical carcinoma cell line concerning proliferation of the cells and viral transcription which is concurrent with a change in the composition of the transcription factor AP-1. Furthermore an induction of apoptosis was proved after treatment with tyrphostin substances that indicates a promising applicability for chemotherapy.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Baars, Sabine: Biologische Effekte von Tyrosinkinase-Inhibitoren auf Papillomvirus transformierte Zellen. 2001.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export