Vergleich von Emissionsprüfkammern: Untersuchungen unter dynamischen Bedingungen

Uhde, Erik

Emissionsprüfkammern werden zur Beurteilung von Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen (VOC) aus Materialien eingesetzt. Üblicherweise werden derartige Untersuchungen unter dynamischen Bedingungen durchgeführt, da sie die Verhältnisse im Innenraum möglichst gut simulieren sollen. Im Gegensatz zu der sonst üblichen statischen Methode wurden in der vorliegenden Arbeit die Eigenschaften von vier unterschiedlichen Emissionsprüfkammern unter dynamischen Bedingungen ermittelt und verglichen. Zwei 1m³-Kammern mit Prüfräumen aus Glas bzw. Edelstahl, eine 23.5l-Glaskammer und eine Emissionsmeßzelle aus Edelstahl standen zur Verfügung. Zunächst wurden die Luftgeschwindigkeiten und Strömungsverläufe in den vier Kammer untersucht. Die Strömungsgeschwindigkeiten in der Emissionsmeßzelle konnten mit einem speziellen Messaufbau bestimmt werden. Es wurde gezeigt, daß die Strömungsprofile in einer Kammer schon durch kleine Probenkörper empfindlich gestört werden können. Weiterhin wurden Sink-Effekte der Emissionsprüfkammern bestimmt. Dafür mußte ein Verfahren zur kontinuierlichen Aufgabe und Analyse kleiner Stoffmengen entwickelt werden. Die dynamischen Eigenschaften der leeren Kammern wurden dann durch Aufnahme von Konzentrationsanstiegs- und -abklingkurven eines Gemischs verschiedener halogenierter Aromaten studiert. Es konnte gezeigt werden, daß das Kammermaterial selbst keinen meßbaren Einfluß auf den kammereigenen Sinkeffekt hat. Weitere Experimente zur Temperatur- und Feuchte- und Substanzabhängigkeit des Sinkeffekts wurden durchgeführt.

Emission test chambers are used to determine the emission of volatile organic compounds (VOC) from different materials. For a good simulation of the indoor environment, test are carried out under dynamic conditions. While the evaluation of test chambers is normally performed under static conditions, this thesis presents the evaluation of four different chamber types under dynamic conditions. Two 1m³-chambers made of glass and stainless steel, a 23.5l-glass chamber and an emission cell were tested. Air velocities and the flow field of all chambers were determined. A special anemometer had to be designed to measure air velocities inside the emission cell. It was shown that even small samples may have a serious impact on the chamber flow field. The sink effects in the test chambers were studied by means of a mixture of halogenated aromatic hydrocarbons. Analytic methods had to be set up to measure the concentration rise and decay curves, which were used to calculate the sink effect of the empty chambers. Additional experiments were carried out to determine the influence of temperature, humidity and the substance's physical properties on the sink effect.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Uhde, Erik: Vergleich von Emissionsprüfkammern: Untersuchungen unter dynamischen Bedingungen. 1998.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export