Einfluss von Hilfsstoffen auf die Permeation von Hydrocortison und Prednicarbat durch excidiertes humanes Stratum corneum und ein organotypisches Hautkonstrukt

Brinkmann, Ilka

Das Ziel dieser Arbeit ist der Vergleich von Hydrocortison- und Prednicarbat-haltigen Fertigarzneimitteln hinsichtlich ihrer Permeation durch Stratum corneum und etwaiger permeationsbeeinflussender Eigenschaften einzelner Vehikelbestandteile. Alle untersuchten Hydrocortison-Formulierungen sind in ihrem Permeationsverhalten trotz unterschiedlicher Sättigungskonzentrationen und PerSol-Koeffizienten gleichwertig. Es konnte im Vergleich zu den Einzelsubstanzen Glycerol, Propylenglykol und Isopropylmyristat einer Kombination aus Propylenglykol und Isopropylmyristat ein eigener Mechanismus auf die Lipidmatrix des Stratum corneum nachgewiesen werden. Des weiteren wurden als permeationsfördernde Hilfsstoffe Isopropylmyristat und Isopropylalkohol untersucht: Während durch Isopropylmyristat die Permeationsrate aufgrund erhöhter Lipidbarriere sank, verstärkte Isopropylalkohol die Fluidität der Lipidregionen und damit die Hydrocortison-Permeation. Die Kombination beider Substanzen wirkt hingegen über eine noch größere Fluidisierung der Lipide synergistisch zueinander. Während der Permeationen von Prednicarbat durch Hautkonstrukte konnte die Metabolisierung in die unterschiedlichen Derivate verfolgt werden. Stratum corneum zeigt im Gegensatz dazu kaum metabolische Aktivität. Die Permeationen durch Stratum corneum und Konstrukte (die Dermatop(r) Salbe ergibt eine bessere Permeation als die Creme und die Fettsalbe) sind vergleichbar, so dass weitere Permeationsdaten der Konstrukte auf humanes Stratum corneum übertragbar sind. Bei einer Verdünnung (1/1) war im Gegensatz zur Creme und Fettsalbe für die Salbe die Prednicarbat-Konzentration geschwindigkeitsbestimmend. Die Mischungen Salbe/Fettsalbe bzw. Salbe/Creme ergaben keine Permeationsverbesserung. Nur durch den Zusatz an Isopropylmyristat und Isoproyplalkohol konnte eine Permeationserhöhung der Salbe erreicht werden. Als permeationsmodifizierende Stoffe in der Salbe wurden Glycerolmonooleat und Octyldodecanol charakterisiert.

The aim of this study was a comparison between hydrocortisone and prednicarbate containing commercial available formulations regarding their permeation through human stratum corneum and possible permeation modifying properties of their ingredients. All investigated hydrocortisone formulations showed the same permeation behaviour in spite of different saturation concentrations and persol-coefficients. In comparison to the single substances glycerol, propylene glycol and isopropyl myristate the combination of propylene glycol and isopropyl myristate showed a different mechanism on the lipid matrix of stratum corneum. Furthermore the permeation enhancing ingredients isopropyl myristate and isopropyl alcohol were investigated: While isopropyl myristate decreased the permeation rate on the basis of an increased lipid barrier, isopropyl alcohol increased the fluidity of the lipid regions and therefore the hydrocortisone permeation. However, the combination of both act synergistically by a further fluidisation. During the permeation of prednicarbate through skin constructs the metabolisation into its different derivatives could be documented. In contrast to this human stratum corneum showed almost no metabolic activity. The permeations through stratum corneum and skin constructs (Dermatop(r) ointment permeation is better than that of the cream and the fatty ointment) are comparable, so that all other permeation results are transferable on the situation of the stratum corneum. After dilution (1/1) the prednicarbate concentration was rate-limiting in case of the ointment, in contrast to the cream and the fatty ointment. Mix-formulations of ointment and fatty ointment or ointment and cream, respectively, result in no permeation enhancing effects. Only after addition of isopropyl myristate and isopropyl alcohol a permeation enhancing effect in the ointment was detected. As permeation modifying ingredients in the ointment glycerol monooleate and octyldodecanol were characterized.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Brinkmann, Ilka: Einfluss von Hilfsstoffen auf die Permeation von Hydrocortison und Prednicarbat durch excidiertes humanes Stratum corneum und ein organotypisches Hautkonstrukt. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export