Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift der oder des Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

  1. Technische Universität Braunschweig
  2. Universitätsplatz 2
  3. 38106 Braunschweig
  4. Tel.: +49 (531) 391- 0
  5. E-Mail: praesidentin(at)tu-braunschweig.de
vertreten durch die Präsidentin, Prof. Dr. Anke Kaysser-Pyzalla

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der Technischen Universität Braunschweig ist:

  1. Dr. Bernd Nörtemann
  2. Bienroder Weg 80
  3. 38106 Braunschweig
  4. Tel.: +49 (531) 391 - 7654
  5. E-Mail: datenschutz(at) tu-braunschweig.de
  6. https://www.tu-braunschweig.de/datenschutz

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer*innen dieses Repositoriums über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Betreiber (Universitätsbibliothek Braunschweig, Mail ub(at)tu-braunschweig.de) informieren.

Die Technische Universität Braunschweig nimmt den Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieses Service Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Eine Anmeldung (Login) mit persönlichen Daten ist nur zur Veröffentlichung von Publikationen durch Hochschulangehörige erforderlich, nicht für die Suche nach oder den lesenden Zugriff auf Publikationen. Zur Veröffentlichung melden sich Hochschulangehörige mit ihrer TU-Kennung an. Die Autorisierung erfolgt gegen den IDP (Identity Provider - DFN-AAI Shibboleth) der Technischen Universität Braunschweig. Das Repositorium verarbeitet und speichert dabei folgende Nutzerdaten:

  • Name
  • Benutzerkennung
  • E-Mail-Adresse
  • Uhrzeit und Datum des letzten Logins
  • Benutzerrollen (Mitarbeiter*in, Studierende)
  • Verknüpfung zu den in diesem Repositorium veröffentlichten Publikationen, inkl. Datum und Uhrzeit der letzten Änderung Die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten geschieht zur Wahrnehmung der uns übertragenen Aufgabe der Unterstützung von Lehre und Forschung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO i. V. m. § 3 NDSG und ist erforderlich
  • zum Nachweis der Berechtigung zur Veröffentlichung in unserem Repositorium
  • zur Kommunikation mit Autor*innen im Rahmen des Veröffentlichungsprozesses
  • zum Nachweis der Urheberschaft an E-Publikationen

2. Publikationsdaten

Zweck dieses Repositoriums ist die weltweite Veröffentlichung und Bereitstellung elektronischer Publikationen (E-Publikationen und E-Dissertationen) im Sinne von Open Access. Dazu speichern, verarbeiten und veröffentlichen wir auch personenbezogene Daten der an Publikationen beteiligten Personen:

  • Namen und Rollen (z.B. Autor*in, Herausgeber*in)
  • Eindeutige Autoren-Identifikatoren (z. B. ORCiD, GND)
  • Informationen zur organisatorischen Zugehörigkeit (z.B. Universität, Fakultät, Institut)

Dies dient dem eindeutigen Nachweis und der Anerkennung der Urheberschaft, der Zitierfähigkeit und der besseren Auffindbarkeit der Publikationen. Mit Veröffentlichung der Publikation übertragen wir auch diese personenbezogenen Daten an Dritte und stellen sie über Schnittstellen bereit:

  • an die Deutsche Nationalbibliothek im Rahmen der Meldepflichten zum Zweck der Archivierung und des Nachweises in der Deutschen Nationalbibliografie
  • an die Registrierungsagentur DataCite zur eindeutigen Vergabe von dauerhaften Publikations- Identifikatoren (DOI)
  • an wissenschaftliche und allgemeine Suchmaschinen wie Google, Google Scholar, BASE
  • an Dritte weltweit, über Schnittstellen wie OAI (Open Archives Initiative) und das Google Sitemap Protokoll

Eine Veröffentlichung und damit die Weitergabe und weltweite Zugänglichmachung erfolgt nur mit Einverständnis der Autor*innen bzw. Herausgeber*innen und erst nach Unterzeichnung des Veröffentlichungsvertrages.

3. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden von der TU Braunschweig nur so lange gespeichert, wie der Zweck der Speicherung besteht. Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung der betroffenen Person beruht, werden die Daten nur so lange gespeichert, bis dieEinwilligung widerrufen wird, es sei denn, es besteht eine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4. Rechte der betroffenen Person

4.1 Auskunftsrechte

Sie haben als Nutzer*in das Recht, auf Antrag eine kostenlose Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sie haben außerdem das Recht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Verarbeitungseinschränkung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Falls zutreffend, können Sie auch Ihr Recht auf Datenportabilität geltend machen. Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

4.2 Recht auf Löschung

Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Löschung Ihrer Daten. Von uns gespeicherte Daten werden, sollten sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr vonnöten sein und es keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen geben, gelöscht. Falls eine Löschung nicht durchgeführt werden kann, da die Daten für zulässige gesetzliche Zwecke erforderlich sind, erfolgt eine Einschränkung der Datenverarbeitung. In diesem Fall werden die Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet.

4.3 Widerspruchsrechte

Betroffene haben das Recht, ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Wenn Sie eine Berichtigung, Sperrung, Löschung oder Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten wünschen oder Fragen bzgl. der Erhebung, Verarbeitung oder Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder erteilte Einwilligungen widerrufen möchten, wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktadresse:

4.4 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Betroffenen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführenden über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

IV. Beschreibung der Webseite und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf einer Internetseite der TU Braunschweig erfasst das System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Im Einzelnen werden folgende Daten erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzenden
  • Die IP-Adresse des Nutzenden
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Webseiten, die vom System des Nutzenden über die Webseite der TU Braunschweig aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles des Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzenden findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist zur Erhaltung des Dienstbetriebs notwendig. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzenden für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite sicherzustellen. Zudem dienen der TU Braunschweig die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 24 Stunden der Fall. Eine darüber hinaus gehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzenden gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

V. Verwendung von Cookies

Diese Dienstleistung verwendet Cookies zur pseudonymisierten Reichweitenmessung. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Plattform. Nutzungsdaten werden nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Für die Optimierung unserer Angebote liefern personenbezogene Daten keinerlei Mehrwert. Für die Webanalyse setzten wir daher die von Datenschützern empfohlene Nutzungsanalyse-Software Matomo ein. Durch eine automatische Anonymisierung der IP-Adressen mit dem Plugin AnonymizeIP können die erhobenen Daten nicht mehr bestimmten Personen zugeordnet werden. Damit ist ausgeschlossen, dass Nutzungsdaten oder Nutzungsprofile mit personenbezogenen Daten in Verbindung gebracht werden.

Die Daten dienen ausschließlich der Verbesserung des Publikationsservers, den die Betreiber der „Digitalen Bibliothek“ mit ihrer Dienstleistung anbieten.

VI. Kontaktaufnahme

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf den Internetseiten der TU Braunschweig ist eine Kontaktaufnahme über Formulare oder jeweils bereitgestellte E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die übermittelten personenbezogenen Daten der nutzenden Person gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung des genannten Zweckes verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der übermittelten Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme ist Art. 6 Abs. 1 DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient der TU Braunschweig allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die personenbezogenen Daten, die übermittelt wurden, werden gelöscht, wenn der jeweilige Zweck erfüllt ist.

Nimmt die nutzende Person Kontakt mit der TU Braunschweig auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Kommunikation nicht fortgeführt oder wieder aufgenommen werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.